Home
Unternehmen Produkte Dienstleistungen Referenzen Lecos aktiv News Jobs Kontakt
NEWS

Pressemitteilungen
Lecos GmbH erbringt Rechenzentrumsleistungen für Zweckverband KISA

Dienstleistungsvertrag unterzeichnet

Limbach-Oberfrohna/Leipzig, 8. Dezember 2010. Martin Schmeling, Geschäftsführer des Zweckverbandes Kommunale Informationsverarbeitung Sachsen (KISA), und Peter Kühne, Geschäftsführer der Lecos GmbH, unterzeichneten im Beisein von Dr. Hans-Christian Rickauer, Verbandsvorsitzender des Zweckverbandes Kommunale Informationsverarbeitung Sachsen (KISA) und Oberbürgermeister der Stadt Limbach Oberfrohna, am 8. Dezember 2010 einen Dienstleistungsvertrag. Er regelt die Erbringung von Rechenzentrumsleistungen für die Mitgliedskommunen des Zweckverbandes im Rechenzentrum des kommunalen IT-Dienstleisters Lecos.

Erstmals wird die Verarbeitung der kommunalen Daten direkt zwischen dem Zweckverband KISA und der Lecos GmbH vereinbart. Möglich wurde dies auf Grund des zehnprozentigen Anteilserwerbs des Zweckverbandes an Lecos. Er wurde erst kürzlich besiegelt und hat rückwirkend zum 1. Januar 2010 Gültigkeit. Die übrigen 90 Prozent der Anteile verbleiben bei der Stadt Leipzig, dem bisherigen Alleingesellschafter der GmbH.

„Für uns ist dieser Schritt eine logische Fortsetzung unserer langjährigen guten und fruchtbaren Zusammenarbeit“, erklärt Lecos-Geschäftsführer Peter Kühne. „Bereits seit 1996 verarbeiten wir die Daten aller dem Zweckverband angehörenden Kommunalverwaltungen im Leipziger Rechenzentrum.“ Seit der Ausgründung der Lecos GmbH aus der Stadtverwaltung sicherte die Stadt Leipzig die Leistungserbringung gegenüber KISA im Rahmen des Betriebsleistungsvertrages mit Lecos ab.

„Wir setzen mit dieser neuen wirtschaftlichen Konstellation einen ersten Baustein zum Aufbau eines mitteldeutschen IT-Kompetenzzentrums“, erklärt Dr. Rickauer, KISA. „Wichtig sind vor allem die Synergiepotentiale, die für unsere Kunden aus dieser Zusammenarbeit erwachsen. Kaum eine Kommune wäre heute in der Lage, die für eine moderne und stets aktuelle IT-Infrastruktur nötigen finanziellen und personellen Aufwendungen aus eigener Kraft zu bestreiten. Kommende, von Bund und Land vorgegebene E-Government-Aufgaben lassen sich jedoch nur so realisieren.“

Die gemeinsame Nutzung der IT-Netze sowie der Betriebs- und Servicedienstleistungen der Lecos GmbH durch eine Vielzahl von Kunden garantiert den Kommunen qualitativ hochwertige IT-Leistungen zu günstigen Preisen. Regelmäßig nötige Infrastrukturinvestitionen kommen allen zu Gute. Seit Übernahme der Gesellschafteranteile hält KISA auch einen Sitz im Lecos-Aufsichtsrat. Diesen nimmt der Verbandsvorsitzende Dr. Rickauer wahr. Neben ihm gehören dem Aufsichtsrat insgesamt sechs Mitglieder der Fraktionen des Leipziger Stadtrates an. Vorsitzender ist Andreas Müller, Erster Bürgermeister der Messestadt und Beigeordneter für Allgemeine Verwaltung.


 

 

 

 

 

 

 

 



Martin Schmeling, Geschäftsführer des Zweckverbandes Kommunale Informationsverarbeitung Sachsen KISA (sitzend), Dr. Hans-Christian Rickauer, Oberbürgermeister der Stadt Limbach-Oberfrohna und Verbandsvorsitzender des KISA, Peter Kühne, Geschäftsführer der Lecos GmbH Leipzig (sitzend), Andreas Bitter, Prokurist der Lecos GmbH (v.l.n.r., Foto: Frances Mildner, Stadt Limbach-Oberfrohna)

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Lecos GmbH, Prager Straße 8, 04103 Leipzig
Unternehmenskommunikation
Manuela Kaspar
kommunikation@lecos-gmbh.de



Seitenanfang | | Textversion

    

Ihr
Ansprechpartner
Manuela Kaspar
Unternehmenskommunikation

Telefon:
+49 341 2538-618

E-Mail  

   
© 2005 Lecos GmbH • Prager Straße 4 - 8 • 04103 Leipzig • Alle Rechte vorbehalten • Änderungen und Irrtümer vorbehalten
   

 
Home Sitemap Impressum AGB